Anahata – das Herzchakra

Anahata, das Herzchakra, ist als das vierte der sieben Hauptchakren. Der Begriff Anahata kommt aus dem Sanskrit und bedeutet in etwa unbeschädigt oder nicht angeschlagen. Meist wird das Herzchakra mit zwölf Blättern einer Lotusblüte und der Farbe Grün dargestellt.

Das Herzchakra liegt zwischen dem Solarplexuschakra und dem Halschakra im Bereich des Herzens. Das Herzchakra liegt genau in der Mitte der sieben Chakren und gilt als die Verbindung zwischen irdisch-körperlicher Welt und geistig-spiritueller Sphäre.

Im Herzchakra bündelt sich die reine Liebe, die sich in Mitgefühl und Güte, in Harmonie und Hingabe äußert. Im Gegensatz zum eher körperlichen und sexualisierten Liebeskonzept des Sakralchakras steht das Herzchakra für die universelle Liebe der Seele zu allen Wesen. Mit einem geöffneten Herzchakra können wir bedingungslos lieben – und zwar nicht nur partnerschaftlich, sondern allumfassend und vor allem auch uns selbst. Wir erkennen uns als die Quelle der Liebe. Ein blockiertes oder gestörtes Herzchakra kann sich durch Lieblosigkeit, innere Leere oder auch Suchtverhalten äußern.

Um dein Herzchakra zu unterstützen, ist bereits eine Meditation, in der du bewusst in den Brustraum atmest, ein wertvoller Ansatz. Nutze bei dieser Meditation Edel- und Heilsteine, die dem Herzchakra zugeordnet sind und halte sie an dein Herz gedrückt. Fühle, wie das Pochen deines Herzens vom Stein aufgenommen wird und in ihm widerhallt. Spüre, wie sich deine Herzenswärme mit der Energie des Steins verbindet und in ihm gespeichert wird.

Steine, die das Herzchakra unterstützen, sind vor allem grüne Steine, wie etwa der Aventurin, Malachit oder Chrysokoll. Aber auch rosafarbene Steine, allen voran der zart-sinnliche Rosenquarz wirken stark auf das Anahata.

 

 

Bitte beachtet, dass die Wirkung von Chakra-Arbeit wissenschaftlich nicht belegt ist und auf keinen Fall eine ggf. angezeigte ärztliche Behandlung oder Therapie ersetzen darf. Wir können mit unseren Artikeln keine Heilung oder Linderung von Beschwerden versprechen, sondern lediglich unsere Meinung mit euch teilen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht