Tag 16: Meditiere mit deiner Mala

Eine Form der Meditation, die uns bei DIY MALA besonders nahe liegt, ist die sogenannte Japa-Meditation. Hierbei meditierst du mit Hilfe einer Mala-Kette, einer traditionellen buddhistischen Gebetskette, mit 108 Perlen. Während der Meditation lässt du Perle für Perlen durch deine Finger gleiten und sprichst bei jeder einzelnen ein Mantra, das für dich stimmig ist. Nach 108 Wiederholungen kannst du die Meditation beenden oder eine zweite Runde starten.

Durch die Beschäftigung der Finger mit der Mala-Kette und die Konzentration auf die Perlen und das Mantra fällt es vielen leichter, den Fokus auf der Meditation zu belassen und nicht abzuschweifen. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit, in der unsere Aufmerksamkeitsspanne durch hohen Medienkonsum und vielfältige Anforderungen gesunken ist, ist die Japa Meditation eine große Hilfe und Unterstützung.

Nicht zuletzt deswegen sind Mala-Ketten in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Sie sind ein wunderbarer, spiritueller Begleiter, der dich an deine Intentionen erinnern kann und dich auch im Alltag immer wieder zurück in die Achtsamkeit führt. Du kannst die Mala-Kette nicht nur in der Meditation verwenden, sondern zum Beispiel auch während deiner Yoga-Praxis an die Matte legen, damit sie den Flow und die Energie der Asanas mit aufnimmt.

Hast du schon einmal mit einer Mala meditiert? Teile gerne deine Erfahrungen!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht