Stärke deine Mitte

Die neunte Rauhnacht steht im Zeichen des Septembers. Der Sommer neigt sich dem Ende zugegen und die Erntezeit beginnt bald. Noch baden wir im goldenen Licht der Fülle und lassen unsere innere Mitte erstrahlen. Die Qualität der Rauhnächte hat sich spürbar verändert, aus der Innenschau erwächst nun das Tun.

Vielleicht musst du heute wieder arbeiten gehen und es fühlt sich an, als ob die Rauhnächte schon vorbei wären. Nutze die Tage bis zum 06. Januar aber noch, um deine Reise zu beenden. Deine Intentionen für das neue Jahr wollen nun konkret geplant werden. Nimm wahr, welche Energien in dir wohnen, was deine innere Mitte stärken kann.

Ein Spaziergang in der Natur hilft dir dabei, deinen Kopf zu klären und dich auf dich selbst zu besinnen.

Um deinen Lebensfunken zu nähren, kannst du heute ein achtsames Mahl einnehmen. Wähle Speisen, die dich stärken und ein gutes Gefühl hinterlassen. Nimm jeden einzelnen Bissen bewusst wahr und fühle, welche Energie die Nahrung in dir erzeugt.

Wenn du ausreichend Zeit hast, ist heute ein guter Tag um deine Yogapraxis nach den Feiertagen wieder beginnen zu lassen. Achte auch hier darauf, deine Mitte, dein Zentrum zu stärken.

In deiner heutigen Meditation kannst du vor deinem inneren Auge dein Lebenslicht aufleuchten lassen. Spüre, wie es heller und heller wird, bis es erst dich, den Raum und die ganze Welt ausfüllt. Bade in diesem Licht und nimm seine Wärme mit in die Nacht.

 

 

Der Mondstein gilt als Stein, der uns mit unserer Intuition und unserem ursprünglichen Selbst verbinden kann. Er führt uns zu Lebensfreude, steigert unseren Optimismus und hilft uns so, Pläne zu schmieden, die uns näher zu uns selbst führen.

Gerade für Frauen ist Mondstein ein sehr machtvoller Stein, er kann aber auch Männer dabei unterstützen, ihre weiche, vertrauende, gebende Seite zu entdecken und zu stärken

Wenn du unsere Rauhnachts-Mala knüpfst oder ein Schmuckstück aus Mondstein besitzt, nimm die Steine zum Abschluss deines heutigen Rauhnachts-Rituals noch einmal in die Hand.

Verbinde dich mit deiner Intuition und spüre das Vertrauen, das du dir selbst entgegen bringen kannst. Nimm wahr, wie der Mondstein deine weibliche Seite (ja, auch bei Männern nicht unwichtig) erweckt und dir erlaubt, ganz und ursprünglich zu sein.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht