Lerne, dich zu lieben

Die fünfte Rauhnacht steht für den Monat Mai. Und so, wie die Natur im Mai lieblich und warm wird, geht es in dieser Nacht vor allem auch um Liebe und Selbstliebe. Werde dir bewusst, wie du dich selbst umarmen und wertschätzen kannst. Öffne dein Herz für dich und deine Eigenheiten und lerne dich selbst anzunehmen.

Gedenke insbesondere auch deines Körpers, der dich im wahrsten Sinne des Wortes durch das Leben trägt und jeden Tag Höchstleistungen erbringt. Huldige ihm und pflege dich. Schenke dir ein Lächeln – ganz bewusst im Spiegel – und verabschiede dich von negativen Gedanken über dich selbst.

Schaue heute besonders freundlich auf dich und kümmere dich um deinen Körper und deine Seele. Nimm ein langes Bad und creme dich anschließend bewusst und achtsam ein. Nutze ein wohlriechendes Öl und nimm dir Zeit für dein Pflegeritual.

Dann lass dich zu einer Meditation nieder, in der du dich selbst liebevoll betrachtest. Schau auf dich wie auf ein kleines Kind, wiege dich im Geist selbst in den Armen und sage dir immer wieder, dass du genug bist. Dass du wertvoll bist. Dass du in dir alle Wunder bereits vereinst.

Anschließend gedenke deiner Liebsten, deiner Freunde und deiner Familie. Visualisiere euch in einem großen Kreis, wie ihr euch die Hände reicht und voreinander in Liebe und Dankbarkeit verneigt.

 

 

Der Stein der Liebe schlechthin ist der zarte Rosenquarz. Er kann die Verbundenheit mit dem Partner stärken und wirkt sowohl auf Wurzel- und Herzchakra. Damit steht er gleichzeitig für Sicherheit und Urvertrauen in der Beziehung als auch für Zärtlichkeit und Romantik.

Der Rosenquarz wirkt aber auch positiv auf die Selbstliebe. Er öffnet das Herz und lässt alte Verletzungen heilen.

Wenn du unsere Rauhnachts-Mala knüpfst, oder ein anderes Schmuckstück aus Rosenquarz besitzt, nimm zum Abschluss deines heutigen Rauhnachts-Rituals diesen besonderen Stein noch einmal zur Hand. Spüre Liebe und Mitgefühl mit allen Wesen und mit dir selbst. Bewahre diesen Moment in deinem Herzen, so dass du im kommenden Jahr immer wieder durch die „rosa Brille“ des Rosenquarzes auf dich schauen kannst.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht