Öffne dein Herz

Nachdem die ersten beiden Rauhnächte ganz im Zeichen der Innenschau und des Besinnens standen, geht es in der dritten Rauhnacht vor allem darum, sich zu öffnen, das Herz weit auf zu machen und in die liebevolle Betrachtung der Anderen und der Außenwelt zu gehen.

Die Rauhnacht am 27. Dezember ist dem Monat März zugeordnet. Und so, wie im März die Natur erwacht, die Pflänzchen sich nach dem langen Winter wieder ans Licht wagen, so kannst auch du den Blick wieder auf die Welt richten.

Gedenke in dieser Nacht vor allem deiner Ahnen, deiner Vorfahren, die zu einem großen Teil ausmachen, wer du bist. Öffne dein Herz für sie und lass deine Dankbarkeit und deine Liebe zu ihnen fließen.

In deiner heutigen Meditation kannst du das vergangene Jahr noch einmal mit dem Blick auf Beziehungen vorbeiziehen lassen. Wer hat dir gut getan, mit wem konntest du dich verbinden, wer hat dir Energie geraubt? Bedanke dich bei deinen Ahnen für ihr Erbe, auch wenn ihr persönlich vielleicht im Konflikt steht.

 

 

Du kannst heute eine Erinnerung an deine Familie schaffen. Entweder du errichtest ein kleines Ahnen-Tischchen, auf dem du Erinnerungsstücke arrangierst oder du siehst alte Bilder und Fotoalben durch und schaffst einen Platz in deiner Wohnung, in der du die berührendsten und persönlichsten von ihnen aufhängst. Hast du noch Erinnerungen an deine Kindheit? Heute ist ein guter Tag, sie mal wieder durchzugehen und sich an diese Zeit zu erinnern.

Ein wunderbarer Stein für das Thema Herzöffnung ist der Aventurin. Der Aventurin kann vor allem Mut und Optimismus fördern. Er spendet entspannte Lebensfreude und hilft dabei die eigenen Gefühle auszubalancieren. Als grüner Stein ist er dem Herzchakra zugeordnet, auf das er besonders in der Meditation einwirkt.

Wenn du unsere Rauhnachts-Mala knüpfst oder ein Schmuckstück aus Aventurin besitzt, nimm zum Abschluss deines heutigen Rauhnachts-Rituals die Aventurin-Perlen noch einmal zur Hand. Spüre in dich hinein, wie sich dein Herz öffnet, wie die Liebe in dich hineinströmt und bewahre dieses Gefühl für das gesamte nächste Jahr in den Perlen. Sie werden dich immer wieder an diesen Moment und das damit verbundene Empfinden erinnern.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht